• Floorball Osnabrück

Zwei Krimis zum Sonntag


Nachdem die Damen am Samstag vorgelegt hatten, galt es für unsere Herren an ihrem 1. Kleinfeldspieltag heute nachzuziehen. Dabei entwickelten sich zwei enge und hart umkämpfte Spiele. Zunächst bekam man es mit den Sailors Bremerhaven zu tun. Nach einem frühen Rückschlag zum 0:1, wurde schnell in die Spur gefunden, so dass zunächst auf 5:1 und in der Folge auf 6:3 gestellt werden konnte. Besonders das starke Überzahlspiel machte den Drei-Tore-Vorsprung möglich. Kurz vor der Halbzeit konnte Bremerhaven jedoch noch auf 6:4 verkürzen, was der Start für die in Hälfte zwei fortgesetzte Aufholjagd war. Wurde auf den Ausgleich zum 6:6 noch schnell eine Antwort der Red Panda-Herren zum 7:6 geliefert, folgte auf den erneuten Ausgleich sogar die Führung von Bremerhaven zum 7:8 bei noch 85 Sekunden auf der Uhr. In Überzahl und zusätzlich für den Torwart reingebrachtem Extraspieler fand in den letzten 20 Sekunden ein Schusshagel auf das Tor der Sailors statt, wovon der allerletzte Bruchteile einer Sekunde vor der Sirene auch im Netz landete. Nach langen Diskussionen über das letzte Tor fand die dann stattfindende Verlängerung durch das neunte Tor der Red Pandas nach 38 Sekunden ein jähes Ende, sodass nach nach einem 9:8 (6:4; 2:4; 1:0) n.V. der Zusatzpunkt gesichert werden konnte.


https://saisonmanager.de/fvnb/1236-verbandsliga-nordwest-herren-kleinfeld/spiel/28302


Im zweiten Spiel wartete Gastgeber Lilienthal. Und wenn das erste Spiel schon ein umkämpftes Hin und Her bietete, so war das nichts im Vergleich zum zweiten. Nach erneutem 0:1-Rückstand wurde die Partie auf 3:1 gedreht, nur um wiederum von Lilienthal mit einer 3:4-Führung in die Hand genommen zu werden. Kurz vor der Halbzeit stellten unsere Herren mit dem Ausgleich allerdings Alles wieder auf Anfang. In den zweiten Abschnitt folgte ein Blitzstart durch den Osnabrück 6:4 in Führung ging, die erneut trotz zwischenzeitlicher Antwort zu einem Stand von 7:7 ausgeglichen wurde. Bei aller Aufregung in den ersten 30 Minuten, entwickelte sich das Spiel in den letzten 10 Minuten zur Defensivschlacht in der Lilienthal mit dem Siegtreffer zwei Minuten vor Ende das glücklichere Ende hatte. Trotz ausgewechseltem Torwart konnte nicht wie zuvor der "Buzzer Beater" erzwungen werden, sodass es bei der 7:8 (4:4; 3:4)-Niederlage blieb.


https://saisonmanager.de/fvnb/1236-verbandsliga-nordwest-herren-kleinfeld/spiel/28304



Somit stehen die Red Pandas Osnabrück nach dem ersten Spieltag mit 2 Punkten auf Platz 4. Die nächsten Chancen, um in der Tabelle nach oben zu klettern, gibt es am 03.12.2022 erneut in Lilienthal.

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Da die Hannover Mustangs zu ihren Spielen nicht angetreten sind, ging es am dritten Spieltag der Regionalliga Nordwest für die Damen zu Hause lediglich gegen die Spitzenreiterinnen aus Sedelsberg. Nac